Praxis

Terminvereinbarung

Sie erreichen mich telefonisch zur Terminvereinbarung, insbesondere zur Vereinbarung eines Erstgespräches, ausschließlich in meiner telefonischen Sprechzeit:

Montags bis Donnerstags von 12.30 bis 13.30 Uhr
Telefon 04651 929253

Wenn Sie aus anderen Gründen anrufen, können Sie mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Bei Anfragen per Mail bedenken Sie bitte, dass hierbei unter Umständen kein ausreichender Datenschutz besteht.

Vorgespräche

Im Verlauf der Vorgespräche, die dem Kennenlernen und der Diagnostik dienen, haben Sie dann die Gelegenheit ausführlich über ihr Anliegen zu sprechen. Sie können auch gerne eventuelle Vorbefunde mitbringen. Die Gesprächsdauer beträgt in der Regel 50 Minuten. Die Kosten für die Vorgespräche sind über die Versichertenkarte abgedeckt.

Im Verlauf der weiteren Vorgespräche (es sind insgesamt bis zu sieben Sitzungen möglich) entscheidet man gemeinsam, ob eine langfristige weitere Zusammenarbeit sinnvoll erscheint. Dann wird in der Regel ein Antrag auf Kurzzeittherapie gestellt (12 oder 24 Sitzungen) der, wenn in den letzten zwei Jahre keine Psychotherapie stattgefunden hat, problemlos von den gesetzlichen Krankenkassen bewilligt wird. Die Bewilligung anschließender weiterer Stundenkontingente ist dann gutachterpflichtig, d.h. der Therapeut erstellt einen anonymisierten Bericht für einen von der Krankenkasse beauftragten Berufskollegen. In aller Regel werden diese Anträge auch bewilligt, mit bis zu 36 zusätzlichen Sitzungen (Langzeittherapie) und in besonderen Fällen weiteren 20 Sitzungen. Die Sitzungsfrequenz wird individuell vereinbart.

04651 929253

04651 929253

Psychotherapie

Schwerpunkte

Im Rahmen der verhaltenstherapeutisch orientierten Psychotherapie umfasst das Behandlungsangebot u.a. die folgenden Erkrankungen:

  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Anpassungsstörungen
  • akute Krisen
  • Konflikte und Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen
  • Krankheitsbewältigung
  • Schlafstörungen
  • Persönlichkeitsstörung
  • psychosomatische Störungen
  • Verhaltensstörungen
  • Zwangsstörungen

Die psychotherapeutische Behandlung ist vorwiegend verhaltenstherapeutisch orientiert, kann aber abgestimmt auf die Bedürfnisse des Patienten, Elemente aus anderen psychotherapeutischen Verfahren (Hypnotherapie, Gesprächspsychotherapie Traumatherapie, etc.) enthalten.

Die gemeinsam erarbeiteten Therapieziele werden ressourcen-, handlungs- und lösungsorientiert bearbeitet.

Psychotherapie

Schwerpunkte

Im Rahmen der verhaltenstherapeutisch orientierten Psychotherapie umfasst das Behandlungsangebot u.a. die folgenden Erkrankungen:

  • Angststörungen
  • Depressionen
  • Anpassung Unterlassungstörungen
  • akute Krisen
  • Konflikte und Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen
  • Krankheitsbewältigung
  • Schlafstörungen
  • Persönlichkeitsstörung
  • psychosomatische Störungen
  • Verhaltensstörungen
  • Zwangsstörungen

Die psychotherapeutische Behandlung ist vorwiegend verhaltenstherapeutisch orientiert, kann aber abgestimmt auf die Bedürfnisse des Patienten, Elemente aus anderen psychotherapeutischen Verfahren (Hypnotherapie, Gesprächspsychotherapie Traumatherapie, etc.) enthalten.

Die gemeinsam erarbeiteten Therapieziele werden ressourcen-, handlungs- und lösungsorientiert bearbeitet.

Über mich

Dipl. Psych. Ulrich Krasa

Psychotherapeutischer Psychotherapeut

Beruflicher Werdegang

Abschluss des Diplomstudiengangs Psychologie an der Universität Bielefeld, im Nebenfach Pädagogik und Germanistik

Abschluss der Ausbildung in Klientenzentrierter-Psychotherapie / Gesprächspsychotherapie (GWG)

Anerkennung als Klinischer Psychologe, Berufsverband Deutscher Psychologen BDP

Abschluss der Ausbildung in Verhaltenstherapie am staatlich anerkannten Ausbildungsinstitut Osnabrück (IVO)

Weiterbildung in verschiedensten therapeutischen Verfahren und Methoden (Hynotherapie MEG, Dialektektisch-Behaviorale Therapie (DBT), Traumatherapie (EMDR) Familientherapie, Gestalttherapie, Psychodrama, Entspannungsverfahren

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut beim Landesamt für soziale Gesundheit und Soziales in Kiel und seither Eintragung im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein und Mitglied in der Psychotherapeutenkammer Schleswig-Holstein. Die Kammer ist ein Organ der berufsständischen Selbstverwaltung und Aufsicht.

Berufserfahrung

Ehe, Familien und Lebensberatungsstelle Bielefeld

Psychosomatische Fachklinik Bad Pyrmont

Psychologische Abteilung der Asklepios Nordseeklinik Westerland

ab 1999 niedergelassen mit Kassenzulassung in eigener Praxis in Westerland

Kosten

Bitte bringen Sie zum Erstgespräch ihre Versichertenkarte mit.

Gesetzlich Versicherte

Sie können ohne Überweisung eines Arztes, nach Vorlage ihrer Versichertenkarte, eine Behandlung bei mir in Anspruch nehmen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für Psychotherapie ausschließlich bei einer psychischen Erkrankung.

Privatversicherte und Beihilfe

Probatorische Sitzungen werden in der Regel auch von den privaten Krankenkassen und Beihilfestellen übernommen. Da jedoch unterschiedliche Verträge existieren können, ist es sinnvoll, dass sie sich vor Aufnahme der Therapie nach den individuellen Versicherungsbedingungen für Verhaltenstherapie erkundigen.

Selbstzahler

Die Vergütung richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) , was der Gebührenordnung für Ärzte ( GOÄ) entspricht.

Kontakt

Dipl. Psych. Ulrich Krasa

Psychotherapeutischer Psychotherapeut

im Ärztehaus, Friedrichstraße 17
25980 – Westerland

Fon 04651 929253
Fax 04651 8364281

info@sylt-psychotherapie.de